Dies ist ein GMG Jugendförderungs-Schutzprogramm

Wollen Sie mehr Information

Anruf im GMG Office 0041 (0) 76 816 77 39

Wir geben Ihnen gerne weitere Auskünfte und freuen uns auf Ihre geschätzte Nachricht.


Normaler Alltag, wenn man zum Beispiel am Wochenende in den Ausgang geht.

übrigens, es ist nicht nur in Zürich, sondern leider ist es heute fast  in allen Großstädten soweit!

Wollen wir wirklich länger zuschauen, wie sich unsere Kinder sinnlos besaufen und im Drogenrausch der betäubten und zum Teil sehr agressiven Sinne komplett abstürzen.

Wir alle müssen unserer Jugend mehr Halt und vor allen wirtschaftliche Sicherheit geben.

Als diese Bild um ca. 01.00 Uhr Nachts entstand, waren ca. 250 junge Menschen im Bahnhof Zürich und nach unseren realen Schätzungen, waren davon mindestens 80% mittel- bis stark betrunken oder dem Verhalten nach zu urteilen im Rausch irgendeiner Droge. 

Auffällig war auch, obwohl alle paar Meter Müllkübel gestanden sind, hat einfach fast "JEDER"  seinen Müll (Flaschen- leere Fress-Düten, Dosen) usw. usw. einfach liegen lassen.

Wenn wir in Bundes-amtlichen Erhebungen und Umfragen lesen müssen, dass von 11.000 befragten Jugendlichen Schweizer (15-19 Jahre) durchschnittlich 13 % wöchentlich und bei den 20-24 jährigen sogar "39%" regelmäßig zum Alkohol greifen, bis sie total besoffen sind, machen uns diese Zahlen extrem traurig.


Kennst DU Dein Limit???

Für Menschen mit einem Alkohol-Problem bieten wir gerne folgende Seite an:

http://www.kenn-dein-limit.de/